Familienrat

 

Eigene Lösungen entwickeln

„Man hilft Leuten nicht, in dem man Dinge für sie tut, die sie selbst tun könnten.“ (A. Lincoln)

Der Familienrat kann als radikaler Versuch von Betroffenenbeteiligung in der Hilfeplanung betrachtet werden.

Es geht darum, dass Familien gemeinsam mit Verwandten, Freunden und weiteren Personen aus der Lebenswelt zusammen kommen und Ideen für die Lösungen ihrer Probleme entwickeln. Familie, Verwandte, Freunde oder Bekannte wissen am besten, was sie gut können und was bei ihnen gut funktioniert. Die Beteiligten entwickeln gemeinsam einen Plan, für den alle Verantwortung übernehmen.

Ablauf Familienrat

Eröffnungsphase

Begrüßung aller Teilnehmenden durch den/die Koordinator/in oder die Familie. Vorstellung aller Teilnehmenden.

Phase Informationsaustausch

Der/die Jugendamt-Kollege/in schildert die Sorge des Jugendamts und erklärt, auf welche Problemsituationen der Plan des Familienrates Antworten geben sollte. Die professionellen Fachkräfte geben allgemeine Informationen, ohne auf den konkreten Einzelfall einzugehen.

Phase „Exklusive Familienratzeit“

Die Teilnehmenden des Familienrates besprechen ohne die Professionellen die Sorge und erarbeiten einen Lösungsplan, der schriftlich festgehalten wird. Sollten in dieser Phase Probleme auftreten, kann der/die Koordinator/in kurzfristig zur Unterstützung gerufen werden.

Phase Kontrakt

Der/die Jugendamt-Kollege/in und der/die Koordinator/in kommen wieder hinzu. Die Teilnehmenden des Familienrates stellen ihren Plan vor. Der/die Sozialarbeiter/in prüft die vorgetragene Lösung vor dem Hintergrund der formulierten Sorge. Ferner wird ein Termin für einen zweiten und letzten Familienrat festgelegt, in dem überprüft wird, ob die Lösungen vom Familienrat hilfreich waren, oder überarbeitet werden müssen.

Abgesehen von dieser allgemeinen Rahmenstruktur ist jeder Familienrat in seiner Durchführung einzigartig, weil er maßgeschneidert die Werte und Rituale der jeweiligen Familienratsgruppe berücksichtigt.

Erfahrungen in der Arbeit als Co -Team

  • Durchführung von Workshops und Seminaren für Fachkräfte der Jugendhilfe und MitarbeiternInnen der Jugendämter
  • Inhouseschulungen
  • Coaching (Begleitung bei der Anwendung des Verfahrens)
  • Durchführung vom Familienräten
  • Supervision
  • Begleitung von Intervisionsgruppen
  • Ausbilden von Koordinatoren/Bürgerkoordinatoren

Methoden

Wir arbeiten unter anderem mit:

  • Power Point Vortrag
  • Film
  • Kleingruppenarbeit
  • Rollenspiel
  • Methodisches Handwerkszeug aus der Gestalt- und systemischen und strukturellen Familientherapie
  • Für Anfragen bezüglich unserer Angebote stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Aktuell >

Einführung in die Thematik 2013

Einige der Institutionen mit denen wir 2013 zusammenarbeiten: Österreich (Wien) bei Neustart 27.02. und 28.02.2013 Frau Plewa als Dozentin FH Kiel (als Lehrbeauftragte):...

 
Jugendämter, Familienrat

Jugendämter, Familienrat

In folgenden Jugendämtern haben wir die Thematik Familienrat bereits vorgestellt: Jugendamt Friedrichshain / Kreuzberg Jugendamt Pankow / Lichtenberg Jugendamt...